office@kpk-law.at
+43 316 341110

News

Mögliche Maßnahmen zur Strukturierung eines Bauprozesses – eine Fortsetzung

In ImmoZak 2020/42, 78 hat Mag. Klemens Eppacher (Richter am LG Innsbruck) praxisrelevante Vorschläge aus Sicht des Gerichts formuliert, wie Bauprozesse – auch vor dem Hintergrund der Einführung des „elektronischen Aktes“ – besser strukturiert werden können. Der Beitrag von Christina Kober und Konstantin Pochmarski in der ImmoZak Ausgabe 36/2021 beschäftigt sich mit möglichen Maßnahmen zur Strukturierung...
lesen Sie mehr

„Eine gute Dokumentation hat schon so manchen Bauprozess verhindert!“ – Podcast-Folge 2

In der zweiten Podcast-Folge sprechen Christina Kober und Konstantin Pochmarski mit Stefan Ufertinger über folgende Punkte: Routinedokumentation  Praktische umsetzbare Tipps, wie man die Dokumentation auf der Baustelle umfassender, vollständiger und vor allem auch beweiskräftiger aufsetzt Hier kommt man direkt zum Podcast: https://sogehterfolgreichebaustellenabwicklung.podigee.io/46-neue-episode

„Eine gute Dokumentation hat schon so manchen Bauprozess verhindert!“ – Podcast-Folge 1

Konstantin Pochmarski und Christina Kober sprechen in der neuen Podcast-Folge von Stefan Ufertinger über das Thema rechtsichere Dokumentation auf der Baustelle und erläutern unter anderem wann und warum die Unterschrift unter einen Bautagesbereicht kein Problem darstellt. Der erste Teil spezialisiert sich auf folgende Punkte: Welche rechtliche Bedeutung hat meine Unterschrift...
lesen Sie mehr

Projektsteuerungsvertrag – Gefragt ist die optimal unvollständige Leistungsbeschreibung

Diese Forderung stellt Klaus Eschenbruch für die Beschreibung, Definition und Detaillierung der Aufgaben eines Projektsteuerers im Projektsteuerungsvertrag. Auch wenn diese Forderung auf den ersten Blick viele Bauherren erschaudern lässt – wer will schon »unvollständige« Verträge? – spiegelt sie doch die hohe Kunst des Vertragsmanagements wider. Den gesamten Beitrag von Konstantin...
lesen Sie mehr

„Der Werkunternehmer soll auch vor Zahlungsunwilligkeit geschützt werden“

Anmerkung zu OGH 23. 9. 2020, 3 Ob 134/20g Die COVID-19-Pandemie hat zu zahlreichen Unsicherheiten auf Österreichs Baustellen geführt. Reflexartig wurden Baustellen eingestellt, Mehrkosten angemeldet und auf Pönalen hingewiesen. Doch wer trägt nun eigentlich das Risiko für die konkreten einzelnen Auswirkungen von COVID-19? Wen trifft die sogenannte „neutrale Sphäre“? Mit...
lesen Sie mehr